Archiv für November 2010

Tagebuch? 10/11/30

10/11/30

Bronchialtee, Milchkaffee, heiße Zitrone und Sanddorn
Geben für den Rest des Tages den nötigen Ansporn

Plattenschrankflavour III

„Es war nicht alles schlecht in den 80ern. Das Frühstücksradio zum Beispiel, das war vom Feinsten. War ja selber mal dabei, damals bei Radio Bungalow. Aber is jetzt leider nicht mehr. Naja, war vor deiner Zeit, ne? Aber ich hab hier noch‘n Mehrzweckkoffer mit Mucke. Hier, das Zeug is alles aus meiner letzten Show“ – Und da ich ihn wieder nicht von meiner Anlage fern halten konnte … naja hört selbst:

Mehrzweckkoffer Teil Eins by Shock Travolta

Tagebuch? 10/11/29

10/11/29

Werd‘ hier drinnen überwintern
Wie? Das kläre ich intern

Nachtrag XII

2. Binger Poetry Slam in der Binger Bühne in Bingen

Rückreisende Fussballfans sind schlimm
Bin ich denn dann auch so schlimm?

Jener muss öfter stattfinden. Nicht nur einmal im Jahr. Aber es wird, wie ich am Abend noch vernahm.

Witzige Idee der Teilnehmerin Lena: Einer zieht „Die Säulen der Erde“ aus dem Bücherregal, ein folgenreiches Chaos entsteht.

Der Kleiderständer ist leider unbenutzt und auch das Minihochhaus ist unbewohnt.
(mehr…)

Haiku V

Kastanienallee
Wohin wirst du mich führen
Die neue Kälte

Winterzeit

Winterzeit

Meine Heimat ist Zeit
Und mein Herz ist die Welt
Morgen bin ich bereit
Nur was fehlt ist das Geld

Am Ende des Monats
Und des Jahres ja auch
Ist schon verzehrt der Schatz
Schmiegt sich Gürtel an Bauch

Aber: I got money
Ich dreh die Heizung auf
Was ich dann noch seh
Nehm ich gerne in Kauf
(mehr…)

Habe Frühling im Kopf, Herbst unter den Schuhen

Habe Frühling im Kopf, Herbst unter den Schuhen

Knusprige Meilen gewandert und Vati kann nur noch fluchen
Hat keine Augen mehr für den Regenbogen
Mag nicht pilgern, ist mäandert, muss die Schuhe untersuchen
Glaube, er fühlt sich vom Wanderplan betrogen

Sagt, die dusslige Sonne scheint auch noch den ganzen nächsten Tag
Er will jetzt echt nicht mehr länger hier rumstehen
Aber ich soll mal endlich sagen, wo ich übernachten mag
Mach es gut Mutter! Bis bald, auf Wiedersehen!

Als ihn seine Erinnerung einholte

Als ihn seine Erinnerung einholte

Was war
Vor einem Jahr?

Wo bin ich gewesen?
Was hab ich gelesen?
Wann bin ich aufgestanden?
Wie kam ich dann abhanden?
Wer hatte mich gefunden?
Wessen Wunden verbunden?
(mehr…)

Streetworker 21

Streetworker 21

Jungejunge, du musst noch sehr viel lernen!
So wie du das anpackst, kann das nichts werden!
Ich rat dir ab vom kleinkriminellen Leben
Denn langfristig und überhaupt immer geht das daneben
Bitte geh diesen Weg nicht weiter
Das ist keine Karriereleiter
Und: Eines sag ich dir gleich:
So wird man nicht reich
(mehr…)

Was vom Gemüse übrigblieb

Was vom Gemüse übrigblieb

Als Geschmackserlebnis oft verkannt:
Die Mischung zwischen roh und verbrannt