Im Kino gewesen III

Shopaholic

Endlich mal wieder. Allerdings im sneak preview, also volles Risiko. Und gestern hat der Typ oder die Typin, die (spontan? frustiert?) den Film aussuchte daneben gegriffen. Ich bin allerdings keiner von denen, die empört und buh rufend aus dem Sessel aufstehen, nur weil eine quietschvergnügte rothaarige Allerweltsblondine ihren Post-Highschool-Körper rosa verpackt durch eine New Yorker Shopping-Meile huschen lässt und dabei ihre quietschende Synchronstimme und ihre ganz bestimmt nutzlose Handtasche schwingt. Nein, ich halte dieses Inferno durch, vielleicht lerne ich ja etwas daraus.
Und zwar folgendes:

1. An alle Kauf bezeihungsweise Shopping-Süchtigen: Geht nicht in diesen Film! Eure gefährliche Sucht wird nur bestätigt, durch die irre Behauptung, wenn man sich nur durchgeknallt genug verhielte, klappt das schon mit Mr. Perfect. Und so was ist von Freiwilligen Selbstkontrolle ohne Altersbeschränkung freigegeben worden! Das mit dem freiwilligen Kontrollieren klappt ja fast so gut wie bei Suchtkranken.

2. An alle die John Goodman mal wegen irgendwas gut gefunden haben: Geht nicht in diesen Film! Ein würdeloserer Altersauftritt ist kaum vorstellbar. Hoffentlich kriegt er noch mal die Kurve, hoffentlich kommt das lang angekündigte Big Lebowski-Spin Off „Walter Sobchak: Shomer Fucking Shabbos!“ raus.

Hätte sich das ganze Scary Movie 5 genannt, hätte ich bestimmt mehr gelacht, aber so kriegt ihr mich nicht …

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email