Archiv für Dezember 2008

Gelegenheitsslammer II

So war das vor mittlerweile schon einem ganzen Monat:

Sehr gepflegt der Slam in Aschaffenburg. Hervorzuheben ist vor allem das Catering, geht nicht viel besser was in dem Backstageraum geboten wurde. Niveau war bei den Mitslammern durchgehend vorhanden, auch die Lokalposse wusste zu überzeugen.

Noch gepflegter war es ein paar Tage später auf dem Weinheimer Ableger des Dreppec’schen Dichterschlachtimperium. Das Darmstädter Slamtaxi war pünktlich, musste sich aber noch ein wenig der freiwilligen Ordnungshüter des Ortes erwehren. Doch der Fight hatte sich definitiv gelohnt, denn was sich im Innern des Schloßrestaurants darbot, übertraf alle meine Erwartungen an einen Slam. Sich amüsierende Abendgesellschaften in bester Ausgehlaune ließen sich feinst zieselierte Menüs kredenzen. Würde ich hier überhaupt mit meiner gereimten Gottes- wie Menschenlästerung punktlanden können? Ich konnte, sogar besser als in Aschaffenburg und so ging’s in die zweite Runde. Darauf war mal wieder gar nicht vorbereitet … ;-)
Achja: Die Häppchen auch hier selbstredend sehr lecker!

so und heute geht es zum Slam Ffm, mit einem Text zur Finanzkrise, der noch gar nicht sooo fertig ist. Hmmm …

update: Über die referers bin ich auf nette Berichte, einem nicht ganz korrektem Zitat und Fotos gestoßen und zwar hier

Freizeitverhalten III

Vor dem Weihnachtsschmaus sollst du raven gehen: