P – Lecker lesen und hören

Lecker lesen und hören

dies ist der Titel eines Artikels, den ich für die zweite Ausgabe des P, Darmstadts neuem Stadtkulturmagazin schrieb. In ihm werden die kleinen und und großen Lesebühnen vor Ort vorgestellt. So fängt er an:

Vorlesen, ohne eine Vorlesung zu halten: Wie geht das? Vor einem Wasserglas sitzend? Oder stehend, in der einen Hand das Mikrofon, in der anderen das Bier? Im prall gefüllten Saal oder vor einer überschaubaren Menge, vor bekannten Gesichtern? Flüsternd oder schreiend?

Wenn südhessische Nachwuchsliteraten ihre Texte vorstellen wollen …


tja. dann…
Schauen ihr und sie am besten mal auf Seite 14 im besagten Heft nach, wie es weitergeht. Die Reihe wird übrigens fortgesetzt, in jeder Ausgabe soll ein Teilo des literarischen Lebens in Darmstadt vorgestellt werden. Das P wird großflächig verteilt, ist gratis mitnehmbar, dafür ohne CD-Beilage und dürfte euch in eurem Nachtleben oder in der Eisdiele eures Vertrauens begegnen.

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email