Archiv für Oktober 2007

Limerick I

Heute hier aus gegebenem Anlass ein tatsächlich vollkommen politisch unkorrekter Limerick:

Sieh! Den Tüpen da beim Reh, vorn
am Waldesrand, voll Wut und Jähzorn
Er schlägt auf es ein
Das besoff’ne Schwein
So einer ist der Herr Mehdorn!

Qwadrataugen I

Planet Terror

Mit dem Titel des letzten Beitrags outete ich mich als Freund des schlechten Geschmacks, er ist nämlich eine Anspielung auf den frisch gesehenen zweiten Teil von Grindhouse. Mit „Planet Terror“ macht Robert Rodriguez wirklich keine Komprisse, jede noch so alberne Idee wurde umgesetzt, inklusive der schon bekannten Pseudobeschädigung der Filmrollen. Mein absolutes Lieblingszitat ist aber Rose McGowan die in ihrer Rolle als Cherry Darling entnervt „Das ist doch alles total idiotisch!“ von sich gibt. Kritiker zitieren bevor sie den Film gesehen haben, sehr clever gemacht vom Drehbuchautor! Dieser Ausspruch könnte auch mein persönliches Fazit sein, nein ist es, aber trotz oder auch wegen des grenzdebilen Schulhofhumors ist dieser Zombiesplatterfilm ein großer Spaß für alle, die auch über die Originale oder „Shaun of the Dead“ lachen konnten. Nur schade, dass man sich Danny Trejo (noch) nicht als Machete auf DVD ansehen kann.

Nutzloses Talent I

Ich war und bin großer Fan des Mosaik, des einstmals einzigen Comic-Magazin, bzw. Bilderzeitschrift in der DDR. Und zwar ein so großer, dass ich noch vor der Annektion den Traum hegte einmal im Zeicherteam ähm Kollektiv zu landen. So kam es bis tief hinein in die Neunziger Jahre zu comiczeichnerischen Gehversuchen, die sich stark an das Vorbild anlehnten. Eine Bewerbungsmappe anzulegen habe ich mich dann doch nie getraut. Wäre untenstehendes nicht auf einer Flyerrückseite, wäre es vielleicht in ihr gelandet. Oh, ich bin aber vaghalsig und nostalgisch heute

califax

Lesen macht schön I

So, vielleicht, wenn alles gut läuft les‘ ich morgen abend auch mal wieder was in trauter Runde vor. Der folgende Promotext ist dem Partyamt entnommen.

Lesen macht schön geht in die nächste Runde. Eine Lesung mit E.A. Diroll, Sivlia Hamp, Fabian Oberfahrenhorst, Axel Röthemeyer, Tilman Döring und Gästen. „Jeder darf – keiner muss“ lautet das Motto der freien Wohnzimmerlesung im Kukicha. Jeder der kommt kann Texte, gute Laune und kein Eintrittsgeld mitbringen. dazu gibt es grünen Tee und roten Wein.

(mehr…)